Hilfe für Ratsuchende


Im Leben  gibt es vieles, was uns passiert, das wir  nicht einordnen können. Seien es Lebensumstände, Krankheiten oder auch Ereignisse, die wir nicht verstehen.

Vielleicht stehen Sie auch gerade an einem Punkt Ihres Lebens, wo Sie nicht weiter wissen und Sie Rat von anderen Menschen suchen, die Ihnen weiterhelfen können.

Was wirklich wichtig ist:

Hierzu möchte Ich Ihnen gerne vorab sagen:

Ich sehe Gott, den allmächtigen Schöpfer, als wirklich existierendes persönliches Wesen an, das sich auch uns Menschen geoffenbart hat:

Zum Einen in seinem Wort, der Bibel, in der er uns Menschen aufzeigt, was uns zum Leben hilft und wie er unser Leben erdacht hat.
Zum anderen auch in seinem Sohn Jesus Christus, der Mensch wurde, hier auf Erden lebte und nach seinem Tod auferstand und nun zur Rechten seines Vaters sitzt. In seinem Sohn hat er uns auch gezeigt, wie sehr er uns liebt.

Dieser Gott ist mächtig und kompetent genug, um in jeder Situation eingreifen und handeln zu können. Jeder Mensch, der sich diesem Gott in Jesus Christus anvertraut, kann wirklich mit diesem Gott rechnen und auf seine Hilfe hoffen. Es ist kein seelischer Trost sondern wirklich erfahrbare Hilfe, die Gott uns anbietet.

Daher kann echter Rat auch nur in Verbindung mit diesem Gott gegeben werden. Rat allein kann dem Menschen nur sagen, was er machen muss. Wenn er das nicht schafft, steht er weiter mit seinen Problemen da. Es braucht Menschen, die helfen können, die eigenen Nöte mit den Zusagen des lebendigen Gottes zu verbinden. Wer aber losgelöst von diesem Gott Hilfe sucht, muss erkennen, dass er den besten Ratgeber - weil er als Schöpfer jeden Menschen am besten kennt - ausklammert.

Ich empfehle Ihnen daher, zunächst Ihre eigene Beziehung zu diesem Gott zu überprüfen. Haben Sie ihm ihre Lebenssituation anvertraut? Er will handeln, tut dies aber erst, wenn Sie sich auch persönlich an ihn wenden.

Wo kann ein Mensch Hilfe finden?

Im Wort Gottes

Das Wort Gottes - die Bibel - enthält viele Hilfen und Ratschläge für das Leben. Sie ist die Gebrauchsanleitung für unser Leben. Wer sich mit der Bibel beschäftigt, wird erstehen, woher viele unserer Probleme kommen (persönliche Proleme, aber auch die globalen Probleme dieser Welt).
Gerade das Buch der Psalmem hat schon vielen Menschen Trost und Hoffnung in verzweifelten Situationen gegeben. Es sind Lieder (Gebete) von Menschen, die selber oft schwere Nöte hatten, die aber immer auch erkannt haben, dass Gott weiter weiß.

bei Gott selber:

viele Menschen durften schon Hilfe erfahren, als sie sich einfach ganz persönlich an Jesus Christus gewandt haben und ihn um Hilfe gebeten haben. Jesus kann uns Menschen heute genauso gut helfen, wie er es auch getan hat, als er als Mensch auf der Erde war. Wir können ihn jetzt nicht sehen, aber er hört uns, wenn wir zu ihm rufen.

Allerdings dürfen wir Gott nicht als einen Automaten verstehen, der nur dann hilft, wenn wir es gerade brauchen und den wir dann wieder zur Seite schieben können. Gott will unser ganzes Leben. Alle unsere Lebenssituationen. Er will eine dauerhafte Beziehung zu uns haben. Wer Gott nicht ernsthaft sucht, sondern nur als Problem und Sorgenlöser, wird seine Hilfe nicht erfahren. Wer aber bereit ist, sein ganzes Leben ihm anzuvertrauen und ihn als Schöpfer anzuerkennen, der wird auch seine Hilfe erfahren.

Es gibt allerdings noch ein Problem: Unsere Sünde trennt uns von Gott. Auch Ihre ! Nur wenn Sie ihm uIhre Sünden Bekennen und anerkennen, dass Sie vor ihm schuldig geworden sind (alles, was Sie bisher im Leben getan haben, was nicht mit Gottes Willen übereinstand, nennt die Bibel Sünde!!), kann Gott Ihnen vergeben. Jesus starb am Kreuz für Ihre Schuld. Er nahm sie auf sich und hat Ihre Schuld getragen. Aber Sie müssen es für sich auch ganz persönlich annehmen. Erst dann ist die Beziehung zu Gott wieder hergestellt.

bei Menschen, die Gott kennen und Rat geben können (Seelsorger):

Christliche Seelsorge bedeutet nicht immer, dass es ein ausgebildeter Profi sein muss, der Rat geben kann. Es können auch gute Freunde sein, die selber einen Blick für das haben, was Gott tut und wie er an Menschen handelt. Es können aber auch erfahrene Menschen sein, die sich mit den verschiedensten Problemen der Menschen auskennen, da sie bereits viele Gespräche geführt haben und auch sie sehr intensiv mit den unterschiedlichsten Nöten befasst haben.

Wer solche Hilfe sucht, kann sich an die Mitarbeiter von GIBB wenden, einer Initiative, die ratschläge auf biblischer Basis gibt. Gerade bei psychischen Erkrankungen, Depressionen oder massiven Ängsten möchte ich raten, wirklich fachlich kometente Hilfe von Menschen zu suchen, die sich aber dennoch um der notwendigen Hilfe Gottes bewusst sind.