Gott kennen ist Leben (Tolstoi)

  Dies aber ist das ewige Leben,
daß sie dich,
den allein wahren Gott,
und den du gesandt hast,
Jesus Christus,
erkennen.
Joh 17,3


English
Arabic

Was hat Jesus mit mir zu tun? 

Wenn diese oder ähnliche Fragen Sie bewegen, dann sind sie hier genau richtig.

wer ist der Autor dieser Seiten ?

Themen:                                    (werden ständig erweitert)  letzte Änderung dieser Seiten: August 2016

    aktuelles Thema:   Wiederherstellung

Ist der Glaube an Gott  out ? Was ist Glaube ?  Atheismus !! Die Bibel - Gottes Brief an uns 
... ... ... ...
 Kann man wissen, wer Gott ist ?   Jesus Christus ...  ... und die anderen Religionen ?
... ... ... ...
Glaube und Wissenschaft
- vereinbar ?
   NEW AGE ?  
  Lebens- und Erfahrungsberichte   Sekteninformationen
Predigten   christliches Leben in unserer Zeit  
  Hilfe für Ratsuchende  
kostenlose Literatur  
 
  Aktuelles    Antworten zu 
schwierigen Themen
Ihr Kommentar   weitere Links  
   Gefahr !  Heroin !  
Veranstaltungen in
München


Kontakt


 Aktuelle Themen

(diese Seite ist derzeit nicht aktiv)
Hier können Stellungnahmen zu verschiedenen Themen (aktuelle Ereignisse, Zeitungsartikel, ethische Fragen) abgerufen werden.


zurück zur Themenübersicht


Predigten

Hier können Sie Predigten zu Bibeltexten oder zu Themen abrufen

zurück zur Themenübersicht


Gott leugnen ist intellektueller Selbstmord

Warum glauben Menschen nicht an Gott?  Warum glauben sie an die Nicht-Existenz Gottes?
Wir haben einige Gründe gesammelt:
Aber ich habe noch keinen Atheisten getroffen, der so überzeugt war, daß es Gott nicht gibt, wie andere Menschen überzeugt sind, daß es Gott gibt. Atheisten glauben, daß es keinen Gott gibt, können es aber nicht beweisen. Es gibt zwar Erklärungsmodelle, die Existenz Gottes wegzuleugnen, ebenso gibt es aber auch genug Hinweise auf ihn.

Wir möchten Ihnen nun ein paar Fragen stellen und bitten Sie, diese ganz persönlich für sich zu beantworten:

Wir möchten Sie zum Nachdenken bringen. Viele machen sich keine Gedanken, warum sie nicht an Gott glauben. Sie leben einfach darauf los. Aber wer steigt in ein Schiff, um sich von den Wellen irgendwohin treiben zu lassen? Steckt darin nicht eine große Gefahr? Es wäre doch Ausdruck höchster Freiheit sich so zu verhalten, oder? Aber leider täuscht das. Schließlich ist man völlig abhängig von Wind und Wellen. Die Rrealität unser Verhalten in unserem Alltagsleben zeigt die Inkonsequenz unseres Denken und Handels auf. Nur wenn man ein Ziel hat, kann man auch bewusst steuern. So ist das auch mit dem Glauben.

Wenn es nur persönliche Empfindungen und Vermutungen sind, die Sie veranlassen, nicht an Gott zu glauben, dann sind Sie ein sehr gläubiger Mensch. Denn es bedarf eines sehr großen Glaubens, um darauf sein Weltbild aufzubauen.

Wenn es persönliche negative Erfahrungen sind, die zum Unglauben führen, dann ist das sehr schade. Stellen Sie sich vor, sie würden die Existenz des Stroms leugnen, nur weil jemand anderes einmal einen Kurzschluß verursacht hat oder Sie selber einen Stromschlag erlitten haben. - Menschen können auch mit dem Glauben falsch umgehen, aber das heißt noch lange nicht, daß deshalb der Glaube falsch ist.

Viele fordern wissenschaftliche Beweise. Leider vergessen Sie dabei aber, dass Wissenschaft nicht nur zeigt, was geht, sondern auch, was nicht geht. Es gibt aber noch keinen eindeutigen Beweis, daß Gott nicht existiert. Hier muß man also auch glauben! Wenn Sie einen Beweis kennen, schreiben Sie uns bitte!

 Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie ehrlich zu sich selber sind und auch in sich hineinhorchen. Vielleicht gibt es da doch eine kleine Stimme, die spricht: "Kann es nicht sein, daß es doch einen Gott in dieser Welt gibt, den Du finden könntest? Warum machst Du Dich nicht auf die Suche?"

weiter
zurück zur Themenübersicht


Glaube und Wissenschaft

Für viele scheint der Glaube eine Sache zu sein, die Wissenschaft eine andere. Glaube kann nichts mit Wissenschaft zu tun haben, da es sonst kein echter Glaube ist.
Wir überzeugen Sie gerne vom Gegenteil ...
 


zurück zur Themenübersicht


Lebens- und Erfahrungsberichte

Kann man denn Gott in seinem eigenen Leben erfahren ? Und kann man ihn finden ?
Verschiedenen Leute wollen berichten, wie sie Gott begegnet sind und warum sie jetzt Jesus Christus nachfolgen wolllen. Auf den folgenden Web-Seiten können sie sehen, wie vielfältig und persönlich Gott den einzelnen anspricht und ihn erreichen kann.
Bleiben Sie nicht dabei stehen. Gott möchte auch mit Ihrem Leben zum Ziel kommen.

ein ehemaliger Atheist berichtet

"Sehnsucht der Betrogenen"

zurück zur Themenübersicht


Religionen im Vergleich

Es gibt sehr viele Religionen auf unserer Erde. Dabei sind nicht nur die großen sogenannten Weltreligionen  Judentum, Islam und Christentum, sondern auch viele andrer Religionen und Philosophien zu beachten.

Was ist Glaube ?

Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, ein Überführtsein von Tatsachen, die man nicht sieht (Hebräerbrief Kap 11, Vers 1)

Die Bibel kennt einen weitaus tieferen Aspekt des Glaubens, als was man oft so kennt.

Artikel zu diesen Themen finden Sie hier

Kann man wissen wer Gott ist ?

Was den Glauben angeht, kann man nur auf Vermutungen aufbauen. Alles andere wäre kein echter Glaube - oder ?

Was ist, wenn es einen persönlichen Gott gibt, der sich den Menschen in verständlicher Weise offenbart und zu dem man eine ganz persönliche Beziehung haben kann ?

Was ist, wenn man an dieser Beziehung vorbeigeht, nur weil man meint, daß man sowieso nichts genaues über Gott wissen, bzw. sagen kann ?

Was ist, wenn man an seinem eigenen Gottesbild oder dem der anderen  kleben bleibt, nur weil man nicht darauf vertrauen kann, daß Gott fähig ist, sich einem so zu zeigen wie er wirklich ist ?

Wer denkt, daß Gott so groß ist, daß er sich nicht den Menschen offenbart, hat bereits eine sehr vorgefertigte Meinung über Gott.

Wer denkt, daß es nicht möglich ist, über Gott konkrete Aussagen zu machen, hat bereits ein festes Gottesbild.

Wer denkt, daß Gott unpersönlich ist und sich deshalb nicht offenbaren kann, hat bereits eine sehr feste Vorstellung von Gott.

Dazu zwei Bibelstellen:

1. Johannes 5,20: Wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen.

1Kor 2,9-10 "Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben"; uns aber hat Gott es geoffenbart durch [seinen] Geist, denn der Geist erforscht alles, auch die Tiefen Gottes.

weitere Seiten zu diesem Thema

zurück zur Themenübersicht


Ihr Kommentar

Sie können uns gerne schreiben, was sie zu den Themen denken, was Ihnen an unserer Seite gefällt, bzw. nicht gefällt, bzw. wenn Sie Vorschläge zu weiteren Themen haben.

wählen Sie unser Formular oder schreiben Sie uns per e-mail

bereits geschriebene Kommentare

zurück zur Themenübersicht


Wer sind wir ?

Christliche Gemeinde Ortlerstraße

So nennen wir uns. Warum ?

Warum "christlich" ? - weil Jesus Christus im Mittelpunkt steht. Seine Person, sein Werk und sein Wort sind die Grundlage unseres Glaubens. Dabei sehen wir die Bibel als alleinige und vollgültige Offenbarung Gottes an, die das Fundament für den christlichen Glauben ist. Alle Glaubensinhalte müssen sich an der heiligen Schrift messen lassen und können danach auch beurteilt werden.

Warum "Gemeinde" ? - weil wir uns als Gemeinschaft von Gläubigen verstehen, die gemeinsam den Glauben ausleben wollen. Jesus selber wollte, daß die Gläubigen sich versammeln (wo zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind, da bin ich mitten unter ihnen)
Man trifft sich, um gemeinsam zu beten, zu singen, die Bibel zu betrachten.
Aber der Glaube ist keine auschließliche Kollektivsache. Niemand kommt Gott näher, weil er zu einer christlichen Gemeinschaft gehört. Die persönliche Beziehung zu Gott muß stimmen. Somit besteht die Gemeinde aus einzelnen, von denen jeder durch einen persönlichen Glaubensschritt in die Gemeinschaft mit Gott gekommen ist. Die Gemeinschaft ergibt sich nicht durch die Zugehörigkeit zur Gemeinde, sondern durch den Glauben an Jesus wird der Mensch Glied am Leib Christi und gehört somit zur weltweiten Gemeinde Gottes.

Unser Ziel ist es daher nicht, Menschen in unsere Gemeinde zu bringen, sondern sie auf Jesus hinzuweisen, damit sie ihm glauben und ihm gemäß seinem Wort nachfolgen.

So sehen wir uns auch mit allen Gläubigen verbunden, die die Bibel als alleinige Autorität für den Glauben anerkennen und in Jesus den einzigen Weg zum himmlischen Vater sehen.
Keine Institution, keine Organisation kann den Menschen näher zu Gott bringen, als allein Jesus selber.

 Andererseits aber nehmen wir den Anspruch Jesu ernst, der gesagt hat:
"Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14,6).

Damit sie sich überzeugen können, können sie hier weitere Aussagen von und über Jesus erfahren:
Bitte hier klicken.

Sie können auch gerne Lebensberichte von Menschen lesen, die berichten, wie sie zu Jesus gefunden haben.

Es gibt bei uns keine "besonders Gläubigen" (Priester o.ä.), die eine Mittlerrolle für andere haben.
Die eigene persönliche Beziehung zu Gott durch seinen Sohn Jesus Christus ist entscheidend.

Warum "Ortlerstraße" ?

Ganz einfach: Unsere Versammlungsräume befinden sich in der Ortlerstraße 8, in München-Sendling.

Wenn Sie Interesse haben, können Sie gerne mal vorbeischauen: Wir treffen uns sonntags zum Gottesdienst von 10:00 - 11:30 Uhr

Außerdem gibt es in den verschiedenen Stadtteilen Münchens Hausbibelkreise, wo wir uns im familiären Rahmen persönlich über Gottes Wort austauschen, reden, was uns bewegt und einander auch helfen, die Probleme des Alltags anhand der Bibel zu analysieren und Lösungen dazu finden.

Näheres finden Sie auf unserer Gemeindehomepage http://www.christliche-gemeinde.de

zurück zur Themenübersicht


 Links zu weiteren Seiten

Hinweis:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg  entschieden, dass man durch die Aufbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu  verantworten hat.

Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen  Inhalten distanziert.

Da diese Seiten auch über eine automatische Linkliste verfügen und wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben, distanzieren wir uns  hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Webseite und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.

Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Webpage angebrachten Links.

Bibelausgaben online: weitere christliche Organisationen und Verlage:




kostenlose Literatur


Hinweis:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links"
hat das Landgericht (LG) Hamburg  entschieden, dass man durch die Aufbringung eines Links,
die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu  verantworten hat.

Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen  Inhalten distanziert.

Da diese Seiten auch über eine automatische Linkliste verfügen und wir keinerlei Einfluss auf die
Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben, distanzieren wir uns  hiermit ausdrücklich von
allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Webseite und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.

Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Webpage angebrachten Links.