Die Textfunde von Qumran


Wie wurde Qumran entdeckt?
Welche Rollen wurden entdeckt?

weitere Infos

Anfangs glaubte man, nun würde das Christentum entlarvt werden und bewiesen
werden, wie schlecht die Bibel überliefert ist... Dann entdeckte man das genaue Gegenteil:



Wie wurde Qumran entdeckt ?
"Nimm diese Urkunden, die versiegelten Kaufurkunden und auch die offenen, und leg sie in ein Tongefäß, damit sie lange Zeit erhalten bleiben..." (Jesaja 32,12)

Im Frühjahr des Jahres 1947 wurden in einer Höhle Tonkrüge gefunden, die über 2000 Jahre alte Schriftrollen enthielten.
Der Beduine Muhammad edh-Dhib suchte nach eigener Aussage eine weggelaufene Ziege und kletterte einen Steilhang an der Westküste des Toten Meeres hinunter.
Bei einer kleinen Höhlenöffnung in der Nähe der uralten Ruine Qumran warf er einen Stein hinein. Dabei hörte er, wie Ton zersprang. In der Höhle erblickte er mehrere Tonkrüge, in denen  verklebte in Leintücher eingewickelte Lederrollen aufbewahrt waren.
Mit den Rollen konnte zunächst keiner was anfangen. Sie brachten einige zu dem Schuster Kahlil Iskander Shahin, der damit zunächst Lederriemen herstellen wollte. Der Schuster vermutete allerdings, dass dieser Fund einen archeologischen Wert haben könnte und brachte sie dem syrischen Bischof. Dieser interessierte sich sehr dafür und versuchte, alle weiteren Rollen zu bekommen.
Der Bischof suchte Gelehrte, um die Schriftzeichen auf den Rollen zu entziffern und das Alter zu identifizieren.
Er fand den amerikanischen Bibelgelehrten Dr. John C.Trever, der die Rolle untersuchte und zeitlich bestimmte.
Unter anderem entdeckte er, dass eine der Rollen den hebräischen Text des Propheten Jesaja enthielt und datierte ihn anhand der Form der Buchstaben auf das 1. oder 2.Jahrhundert vor Christus. (später bestätigten radioaktive Untersuchungen dieses Alter). Der Jesaja-Text sogar komplett, so dass die Rolle ganz aufgerollt alle 66 Kapitel dieses prophetischen Buches enthielt.
Zuvor waren keine hebräischen Handschriften bekannt, die älter waren als aus dem 10. Jahrhundert nach Christus.
Damit hatte man einen Unterschied von 1.200 Jahren und konnte nun prüfen, wie gut oder schlecht die Bibel über die Jahrhunderte überliefert und abgeschrieben wurde.
Der Fund bestätigte: die Texte wurden hervorragend überliefert.

Nach diesem Fund begann die Jagd nach weiteren Schriften. Es wurden weitere Höhlen (insges. 11) in dieser Gegend entdeckt, die z.T. biblische aber auch außerbiblische Texte enthielten.

Die weiteren Funde und was alles was damit zusammenhing werden hier nicht weiter beschrieben.
Wer mehr darüber wissen möchte kann gerne das Buch "Faszination Qumran" von Alexander Schick lesen.
Es ist im Schwengeler Verlag erschienen.
 



Welche Rollen wurden entdeckt ?
Es wurden etliche Bücher des AT in mehrfacher Ausführung entdeckt. Hier werden nur die Hilights aufgeführt.

Die Hitliste:
39 Exemplare der Psalmen
32 x das %.Buch Mose
22 x das Buch Jesaja

Die ältesten Schriften stammen aus dem 3. Jahrhundert vor Christus (Texte aus 2. Mose und Samuel)

25% der gefundenen Schriften sind Texte aus der Bibel, es wurden aber zu allen Büchern des Alten Testaments Texte gefunden.